JVG Makler GmbH

VBL-Zusatzrente für den öffentlichen Dienst schrumpft

Mit der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) senkt die nächste Pensionskasse ihren Rechnungszins. Ab 1. Juni werden Beiträge der freiwilligen Altersversorgung für öffentlich Bedienstete statt mit 1,75 nur noch mit 0,25 Prozent verzinst. Die Garantien für die oft gepriesene VBL-Zusatzrente sinken; die entsprechenden Renten schrumpfen um bis zu 66 Prozent.

Hier geht es zum vollständigen Artikel von Markus Rieksmeier auf dem Versicherungsboten.

Sie haben Fragen zu Ihrer VBL?
Einfach anrufen oder eine E-Mail schreiben.

Ihr
Wolfgang Ruch

Kommentare sind geschlossen.