JVG Makler GmbH

Lohnt sich ein Wohnriestervertrag?

Bevor man sich mit der Fallgestaltung Wohnriester beschäftigt, ist erst einmal die gesetzliche Grundlage zu Riesterverträgen im allgemeinen zu erläutern. Diese Informationen gibt es hier als Blogbeitrag und hier als Video.

Wohnriester (auch Eigenheimrente genannt) ist eine Form von Riesterverträgen, die erst im Jahr 2008 nachträglich zu den anderen Vertragsformen vom Gesetzgeber zugelassen wurden.

Während ich zu sehr vielen Finanzprodukten des Marktes neutral stehe, da es meistens eine bestimmte Kundengruppe gibt, zu denen ein Produkt paßt, bin ich bei Wohnriester sehr skeptisch.

Die Journalistin Nadine Oberhuber hat dies sehr schön in einem Beitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am 15.2.2016 beschrieben, dem nichts mehr zuzufügen ist.

Hände weg vom Wohn-Riester!
Ein Wohn-Riestervertrag sichert jedem Hauskäufer Zulagen vom Staat. Das klingt toll, lohnt sich aber nicht. Wenn es stimmt, was Bausparkassen sagen, müsste Wohn-Riestern ein Segen für alle sein. Damit könnten Hauskäufer „zügiger Eigenkapital aufbauen“ und Kredite schneller tilgen.

Sie haben Fragen zu Wohnriesterverträgen oder Riesterverträgen im allgemeinen?
Einfach anrufen oder eine E-Mail schreiben.

Ihr
Wolfgang Ruch

Kommentare sind geschlossen.